Axial Seals
wave-white

Axialdichtungen VRM

Abdichtung von rotierenden Wellen gegen Verunreinigungen

Axialdichtungen werden häufig in Kombination mit Radialwellendichtringen eingesetzt, um als vorgeschaltetes Dichtelement zuverlässig vor Schmutz, Fett oder Flüssigkeiten zu schützen. Typische Einsatzgebiete sind in der Antriebstechnik und im Maschinenbau bei Elektromotoren, Getrieben, Pumpen, Landmaschinen und Wälzlagergehäusen. Die beiden Profile VRM01 (Standard) und VRM02 (mit verlängertem Metallring zur Verwendung als Labyrinthdichtung) bieten eine gute Dichtwirkung auf der Lauffläche. Beide bestehen aus einem beschichteten Metallring und einem Elastomer-Dichtelement. Der Metallring schützt die Dichtung vor Beschädigungen und wirkt als Schleuderring.

Vorteile auf einen Blick

  • Geringere Reibung
  • Geringe Einbaubreite
  • VRM-Ring wird durch Presspassung auf der Welle fixiert
  • Kein zusätzlicher axialer Anschlag erforderlich
Axial Seals

Wählen Sie die richtige Lösung aus zwei Produkttypen

  • NBR (Temp.: -40 °C bis +100 °C) zeigt gute Beständigkeit gegen viele Mineralöle und Fette
  • FKM (Temp.: -30 °C bis +180 °C) zeigt gute Beständigkeit gegen mineralische und synthetische Öle und Fette, Motor-, Getriebe- und ATF-Öle, Kraftstoffe, aromatische und chlorierte Kohlenwasserstoffe, Chemikalien und Lösungsmittel
  • Metallring im Standard: aus Stahl 1.0204 (SAE 1008) beschichtet
  • Metallring auf Anfrage (auch aus rost- und säurebeständigem Stahl)

Verwandte Dokumente

Nehmen Sie Kontakt auf!

Haben Sie eine Frage? Wünschen Sie eine fachkundige Beratung über die Dichtungslösung, die Ihren Anforderungen am besten entspricht? Möchten Sie ein konkretes Angebot? Wir freuen uns von Ihnen zu hören.


*Pflichtfelder

Leider ist ein Fehler aufgetreten.

Bitte versuchen Sie es noch einmal.